A K T U E L L

URLAUB bis einschl. FR - 24.11.

HISTORIE

 

Der Gedanke, eine bewirtete Wanderruhestätte zu betreiben, entstand durch den oberhalb der Gaststätte verlaufenden Wanderweg von Lahr auf den Hünersedel. An den Karlsbänken wurden damals eigene Erzeugnisse wie Speck, Bibiliskäse, Most und Schnaps den Wandersleut angeboten. Dies war Anfang der 20er Jahre.  

Die Geschichte unseres "Wirtshauses" beginnt im Jahr 1928. Damals bestand die Gaststätte noch aus dem Haupthaus und einem separaten Wirtschäftle. Zu dieser Zeit war es noch eine reine Wanderwirtschaft, die nur am Wochenende geöffnet hatte.

Im Dezember 1950 wurde das Kerzenlicht durch elektrisches Licht ausgetauscht und fortan hatte auch der Hasenberg Strom.

Anfangs der 60er Jahre wurde die bis dorthin nicht geteerte Fahrstraße nach Seelbach ausgebaut und durch eine Teerstraße ersetzt.

Im Laufe der Jahre war das damalige Wirtshaus den Ansprüchen nicht mehr gewachsen, weshalb es in den späten siebziger Jahren zunächst abgerissen und danach durch einen Neubau ersetzt wurde - das heutige Gasthaus zum Sternen.

Derzeit wird dieses Gasthaus in der dritten Generation weitergeführt.
 

Auch heute erfreut es sich noch großer Beliebtheit, die typisch badischen Gerichte wie Schäufele, Bibiliskäse oder Leberle mit Brägele zu verzehren.